FR
DE
IGP zertifizierte Walliser Trockerfleish; Valais excellence zertifizierte;

1200 Meter

Das trockene Klima des Wallis und der Föhn haben die Entwicklung einer jahrhundertealten Konservierungstechnik und somit des Trockenfleisches begünstigt. Während man an anderen Orten die Fleischstücke konservierte, indem man sie in grossen Kaminen räucherte, wurden sie im Wallis in Speichern oder in der Getreidekammer getrocknet – durch das Einsalzen und das Trocknen konnten Nahrungsvorräte für den Winter angelegt werden. Diese Art des Konservierens und die Technik, die Öffnung der Trockenkammern dem Föhn zugewandt zu bauen, geht im Übrigen auf die Walser zurück.

In 1'200 Metern Höhe thront die Trockenkammer von Cher-Mignon über dem Rhonetal. Hier dominieren die reine Bergluft und ein aussergewöhnliches Mikroklima: Die Region von Chermignon im Zentralwallis ist für ihr ausserordentliche Trockenheit bekannt, besonders ideale Bedingungen für die Trocknung des Fleisches. Die Kombination von trockener Luft, Föhn – der warme Wind, der die Temperaturen ansteigen lässt – und Höhenlage verleihen dem Trockenfleisch, Rohschinken, Speck und den Würsten von Cher-Mignon ihr spezielles und begehrtes Aroma.


«Gastronomie ist die Kunst, Nahrungsmittel so zu verwenden, dass sie Glück verbreiten»

Recette du mois - Cher-mignon
Recette du mois - Cher-mignon